facebook
instagram
twitter
shop
Libreria Italiana

Novità / Aktuelles

Complimenti alle traduttrici!
Verena von Koskull (per La scuola cattolica di Edoardo Albinati), Friederike Hausmann (premio alla carriera) e Carola Köhler (per il graphic novel Kobane calling di Zerocalcare) sono le vincitrici del Premio italiano-tedesco per la traduzione, che viene assegnato ogni due anni a turno a Roma e a Berlino dai rispettivi ministeri per la cultura.

Verena von Koskull, Friederike Hausmann und Carola Köhler sind die Preisträgerinnen des Deutsch-Italienischen Übersetzerpreises 2020.
Verena von Koskulls deutsche Übersetzung des Generationenporträts Die katholische Schule von Edoardo Albinati (Berlin Verlag) zeichnete sich durch die besondere sprachliche Eleganz und Souveränität aus, mit der die Autorin die „schillernde sprachliche Physiognomie“ des Werkes „glänzend auf Deutsch zu vermitteln“ weiß, heißt es zur Begründung.
Als „große Vermittlerin des italienischen Sachbuchs“ würdigt die Jury die deutsche Autorin und Historikerin Friederike Hausmann. Der Nachwuchsförderpreis geht an Carola Köhler für ihre Übersetzungen der Graphic Novels von Zerocalcare Kobane Calling und Manuele Fior Die Tage der Amsel, beide im Avant-Verlag eschienen.
Der mit 10.000 Euro dotierte Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis wird seit 2007 abwechselnd an Übersetzungen aus dem Italienischen ins Deutsche und aus dem Deutschen ins Italienische abwechselnd in Rom und Berlin vergeben.